× Start Für Gesundheit im Ort Zuverlässige Versorgung durch Kompetenz Aktuelles – zum Shop – Karriere Kontakt
menü

Urlaub im Herbst

Reiseapotheke im Herbst

Eine durchdachte Reiseplanung ist der Schlüssel zu einem sorglosen und erholsamen Urlaub. Zu den Dingen, auf die man im Urlaub auf jeden Fall verzichten kann, zählen eindeutig Krankheiten. Auf jeder Reise sollte deshalb ein Erste-Hilfe-Set das Urlaubsgepäck ergänzen, zum Beispiel für den Fall von Übelkeit, Kopfschmerzen oder Fieber. Um bei leichteren Krankheiten oder ernsthaften Problemen schnell reagieren zu können, ist eine Reiseapotheke essenziell. Der Inhalt des Sets sollte nicht nur aktuelle Krankheiten und die Wetterbedingungen am Reiseziel berücksichtigen, sondern auch die medizinische Versorgung und geplante Aktivitäten am Reiseziel.


Eine optimale Planung ist das A und O

Wenn es um die Reiseapotheke geht, ist es in der Regel besser, zu viel als zu wenig einzupacken. Medikamente nehmen in der Regel nur wenig Platz im Handgepäck oder in der Reisetasche ein. Während des Urlaubs können sich Medikamente jedoch oft als wahre Lebensretter erweisen. Beginnen Sie also rechtzeitig mit der Planung. Die Reiseapotheke sollte individuell und optimal auf den Urlauber und das Urlaubsland abgestimmt sein. Je nach Art und Ort des Urlaubs können unterschiedliche Arzneimittel erforderlich sein. Für Notfälle ist es ratsam, eine Reiseapotheke im Handgepäck zu haben, wobei Medikamente besonders nützlich sind. Das Auswärtige Amt bietet weitere Informationen zur medizinischen Versorgung bei Reisen in einzelne Länder.


Sicherheit vor Ort

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese in Ihrem Handgepäck mit. Wenn während der Reise gesundheitliche Probleme auftreten, kann die Einnahme der richtigen Medikamente eine Verschlimmerung verhindern. Vergewissern Sie sich also, dass Sie den richtigen Erste-Hilfe-Kasten für sich und Ihre Mitfahrer immer dabeihaben.

Nicht immer ist eine Apotheke im Reiseland in der Nähe. Oft erschweren Sprachbarrieren den Kauf der richtigen Medikamente. Daher ist es ist eine gute Idee, die Medikamente vor dem Urlaub in der Heimat zu kaufen.

Was sollten Sie in Ihrer Erste-Hilfe-Tasche haben?

Ihr Erste-Hilfe-Kasten sollte mit Arzneimitteln bestückt sein für:

  • Wundversorgung
  • Schmerzen
  • Insektenstiche
  • Sonnenschutz
  • Magen-Darm-Probleme
  • Grippe
  • Fieber

Reisen mit einem Kind

Wenn Kinder oder Kleinkinder mitreisen, sollte Ihr Erste-Hilfe-Kasten erweitert werden. Die richtige Dosierung ist besonders für Säuglinge und Kleinkinder wichtig. Arzneimittel und Packungsbeilagen enthalten in der Regel Dosierungsempfehlungen für Kinder. Zu den wichtigsten Dingen, die in einem Erste-Hilfe-Kasten für Babys und Kinder zu finden sind, gehören:

  • Thermometer
  • Verbände, Mullbinden, Kompressen
  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Pinzette für Zecken
  • Medikamente gegen Grippesymptome
  • Arzneimittel für Verdauungsstörungen
  • Sonnenschutzcreme

Bilderquelle: luckybusiness - stock.adobe.com

Vor Ort für Sie da – unsere Verpflichtung für Hecklingen

Als einzige Apotheke vor Ort sehen wir uns in der Pflicht, Sie optimal zu versorgen. Unser Motto: Gemeinsam für ein gesundes Hecklingen. Deshalb nehmen wir uns Zeit für Ihre Anliegen und eine eingehende Beratung.

Haben Sie Fragen?

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen jederzeit zur Seite – gerne auch per Mail. Schreiben Sie uns jetzt über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0 39 47 / 26 37.